Etappe 8 Etappe 9: Durch den Fledermaustunnel nach Finnentrop Etappe 10


Etappe Ruhr-Sieg-Radweg (II)
Start Eslohe
Ende Finnentrop
Länge 26 km
Kommunen Gemeinden Eslohe (Hochsauerlandkreis) und Finnentrop (Kreis Olpe)
Ausbaustand Zwischen Eslohe und Lenhausen fertig gestellt. In Finnentrop müssen bis zur Umgestaltung des Bahnhofsgelände und der Öffnung des Lenhauser Tunnels teilw. Straßen benutzt werden.
Beschilderung vollständige Radverkehrsnetzbeschilderung
Bahntrassenweg Bahntrassenradeln: NW 4.25 SauerlandRadring


Bahntrassenweg zwischen Eslohe und KückelheimWestlich des ehemaligen Bahnhofs von Eslohe beginnt der im März 2007 eröffnete Bahntrassenweg, der leicht ansteigt und bald über einen hohen Damm verläuft. Lediglich das Gelände des früheren Bahnhofs Kückelheim mitsamt zweier abgerissener Brücken muss umfahren werden (Rampen). Auf dem Scheitelpunkt der Strecke liegt der als "Fledermaustunnel" bekannte, knapp 700 m lange Kückelheimer Tunnel. Zum Schutz der Feldermäuse, denen er als Winterquartiert dient, ist der Tunnel im Winter geschlossen. Eine – naturgemäß steilere – Ausweichroute ist zwischen Eslohe und Fehrenbracht über das Radverkehrsnetz (R 16) beschildert.

Ostportal des Kückelheimer Tunnels Im Tunnel


Der ältere Bahntrassenweg Fehrenbracht – Müllen wurde 1995 eröffnet. Er folgt mit leichtem Gefälle Blick auf die Sperrmauer des Biggeseesdem Fretterbachtal und verläuft weitgehend auf der ehemaligen Trasse, nur die Bahnhofsbereiche werden heute von Sägewerken genutzt. Bei Ostentrop wurde ein größeres Brückenbauwerk abgerissen. Die Strecke ist inzwischen durchgängig asphaltiert.

Der Bahntrassenweg endet zurzeit vor dem 195 m langen Lenhauser Tunnel, der einen Schießstand beherbergt. Die Anbindung zur Lenne und zum Bahnhof Finnentrop erfolgt mit einer kleinen Kuppe über die Landesstraße, am Sportplatz treffen der SauerlandRadring und der künftige Ruhr-Sieg-Radweg auf die Lenneroute.

Im Zuge der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes und des Neubaus der Lennebrücke soll es Bei Serkenrodezwischen Lenhausen und Finnentrop zu einer großräumigen Verlegung der Radrouten kommen, sodass hier alle Straßenpassagen entfallen können: Der Radweg wird dabei durch den Lenhauser Tunnel geführt, die Bundesstraße wird auf einer neuen Radwegebrücke anstelle der abgerissenen Bahnbrücke überquert. Im Gegensatz zur bisherigen Routenführung bleibt der Radweg nach dem Zusammentreffen mit der Lenne-Route im Bereich des Finnentroper Bahnhofs auf der rechten Lenneseite. Vorteil dieser Lösung ist neben der Trennung vom motorisierten Verkehr die Vermeidung der Steigung bei Lenhausen.





Etappe 8 1   2   3   4   5   6   7  -   8   9   10   11   12  -   13  -   14 Etappe 10



Die Routenbeschreibung und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt, für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Die Mitteilung der Wegeführung erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass es sich beim Ruhr-Sieg-Radweg um einen Projektvorschlag handelt, der noch nicht für den Radverkehr ausgebaute oder freigegebene Abschnitte beinhaltet, und dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen, Sperrungen usw.). Das Nachradeln geschieht auf eigene Gefahr. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.



www.panorama-radwege.bahntrassenradeln.de/etappe09.htm
Besucher seit März 2008