Etappe 13 Etappe 14: Panorama-Radweg Balkantrasse Beschilderung


Panorama-Radweg Balkantrasse
Start Opladen, Bahnhof bzw. Wuppermündung bei Rheindorf
Ende Remscheid-Lennep, Bahnhof
Länge 28 km; der Weg wird über Lennep hinaus über das Marscheider Bachtal an die Wuppertaler Nordbahntrasse in Wichlinghausen angebunden (weitere 9 km); in Leverkusen wird er (zusammen mit dem noch zuentwickelnden Wupper-Radweg) bis zum Rhein markiert
Kommunen kreisfreie Städte Leverkusen und Remscheid; Städte Burscheid und Wermelskirchen, Rheinisch-Bergischer Kreis
Ausbaustand Der Panorama-Radweg Balkantrasse wurde in Burscheid, Wermelskirchen und Remscheid am 22. April 2012 eröffnet. Der Leverkusener Abschnitt wurde nach der Gründung des Fördervereins Balkantrasse Ende 2011 erworben und am 29. Mai 2014 als Rad- und Wanderweg eröffnet.
Bahntrassenweg - Bahntrassenradeln: NW 4.11 Panorama-Radweg Balkantrasse,
- ADFC Wuppertal: Balkantrasse
GPS-Daten Fahrtrichtung West: gpx    gdb    ovl    –   Fahrtrichtung Ost: gpx    gdb    ovl    (ggf. Datei speichern unter...)
Roadbook Roadbook Panorama-Radweg Balkantrasse


Fotomontage: So könnte die Balkantrasse aussehen.Die Balkantrasse beginnt in Leverkusen-Opladen unmittelbar am Bahnhof und steigt mit durchschnittlich 1%-iger Steigung über Burscheid und Wermelskirchen bis zum Bahnhof in Remscheid-Lennep an. Mit dieser optimalen Linienführung, die durch keine andere Radroute in diesem Korridor erreicht wird, eignet sie sich in herausragender Weise zur Anlage eines Radwegs, der den Bergischen Panorama-Radweg mit dem Rhein verbindet.

Aussicht vom BahndammNachdem erste Ansätze im Rahmen der Regionale 2006 ("Landschaftsfenster" in Remscheid) oder als "Historische Bergische Handelsroute" im Zuge der Regionale 2010 nicht realisiert werden konnten, konnte die Strecke in den Städten Burscheid, Wermelskirchen und Remscheid im Alleenradwege-Programm platziert werden. Lediglich die Stadt Leverkusen wollte sich angesichts leerer Kassen nicht dieser Initiative anschließen.

Brücke über die Autobahn bei BurscheidEnde 2010 wurden in Renscheid und Wermelskichen die letzten Gleise entfernt und die Strecke in den drei genannten Kommunen im Winter 2010/11 freigeschnitten; der eigentliche Wegebau wurde mit den erforderlichen Brückensanierungen und -neubauten bis zum Frühjahr 2012 abgeschlossen. Der Weg beginnt dabei zurzeit 1 km von der Stadtgerenze zu Leverkusen entfernt in Kuckenberg (der fehlende, zu gleichen Bedingungen geförderte Kilometer, wurde Ende 2013 im Rohbau fertiggestellt). In Wermelskirchen ist die Trasse durch eine Umgehungsstraße überlagert, der Radweg wird hier durch das Zentrum geführt. Der Panorama-Radweg Balkantrasse wird am 22. April 2012 mit einem großen Fest und Stationen in Burscheid, Wermelskirchen und Lennep eröffnet.

Ehemaliger Bahnhof TenteMit dem Ziel, den wichtigen Anschluss an den Rhein doch noch zu ermöglichen, hat sich im Mai 2010 der "Verein der Freunde und Förderer Balkantrasse Leverkusen e.V." gegründet, der als gemeinnützig anerkannt ist und zurzeit (Januar 2014) über 1900 Mitglieder zählt. Anfang Oktober 2010 fasste der Leverkusener Rat den Beschluss, die Aufnahme des Leverkusener Abschnitts der Balkantrasse in das Alleenradwege-Programm zu beantragen. Nur wenige Tage später wurde das Vorhaben für 2013 in das Programm aufgenommen, im Dezember 2011 wurde der Kaufvertrag besiegelt. Die Trasse wurde von Vereinsmitgliedern freigeschnitten. Mitte 2013 konnte mit der Sanierung der Brücken begonnen werden, im Januar 2014 startete der eigentliche Wegebau. Die feierliche Eröffnung fand am 29. Mai 2014 (Himmelfahrt) mit rund 2800 Besuchern statt.


Externer Link: Verein der Freunde und Förderer der Balkantrasse Leverkusen e. V.

Verein der Freunde und Förderer der Balkantrasse Leverkusen e. V.







Roadbook Panorama-Radweg Balkantrasse



Etappe 13 1   2   3   4   5   6   7  -   8   9   10   11   12  -   13  -   14 Beschilderung



Die Routenbeschreibung und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt, für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Die Mitteilung der Wegeführung erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass es sich beim Ruhr-Sieg-Radweg um einen Projektvorschlag handelt, der noch nicht für den Radverkehr ausgebaute oder freigegebene Abschnitte beinhaltet, und dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen, Sperrungen usw.). Das Nachradeln geschieht auf eigene Gefahr. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.



www.panorama-radwege.bahntrassenradeln.de/etappe14.htm
Besucher seit März 2008